Nichtmotorisierter Verkehr

Das Lausitzer Seenland hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen touristischen Region entwickelt, die sowohl zu Fuß, auf Inlineskates, mit dem Fahrrad als auch zu Wasser erkundet wird. Das Wegeleitsystem für den nichtmotorisierten Verkehr mit über 500 Schilderstandorten im sächsischen Teil des Lausitzer Seenlands ist hierbei eine wichtige Orientierungshilfe.

Gut ausgeschilderte Rad-, Wander- und Skatewege gehören zur touristischen Infrastruktur des Lausitzer Seenlandes. Neben den touristischen Aspekten bietet es auch einzigartige Natur- und Landschaftsflächen, die besonders geschützt müssen. Umso wichtiger ist es, Radler, Wanderer und Skater auf touristisch interessante Ziele hinzuweisen und sensible Gebiete vor zu starker Frequenz zu schützen.

Formen des Aktivurlaubs, insbesondere das Radwandern und Skaten, haben im Lausitzer Seenland deutlich zugenommen. Die Nachfrage nach hochwertigen Angeboten für einen naturverträglichen Aktivtourismus steigt. Dieser Trend wird auch in den nächsten Jahren anhalten.